Volti Gruppe 1

Manchmal kommt es anders als man denkt ,“Quincy“ steht nicht mehr als Voltipferd zur Verfügung. Nun trainieren sie auf „Bonsai“ und werden in der Leistungsklasse A starten.

Leistungsklasse: A

Trainingszeiten:
Mittwoch: 18:00 — 20:00 Uhr
Freitag: 18:00 — 20:00 Uhr
Samstag: 10:00 — 13:00 Uhr

Trainer:

Katrin Visser (Jahrgang 1981)

Katrin ist seit 1987 mit unserem Verein verbunden und gehört damit schon zum Inventar unserer Voltigierabteilung. 15 Jahre voltigierte sie selbst aktiv, als Übungsleiter mit Trainer C – Lizenz unterstützt Sie unser Team seit 1997 mit viel Engagement und Fachkompetenz. Dem Vereinsvorstand steht Sie seit einigen Jahren mit Rat und Tat beiseite und ist seit 2018 Vereinsvorsitzende.

Julia Rickmeyer (Jahrgang 1991)

Julia – früher selbst aktiv in unserer 1. Gruppe – unterstützt jetzt Katrin tatkräftig beim Training unserer 1.Gruppe. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums zum Bauingenieur ist sie nach wie vor dem Voltigieren treu geblieben. Seit 2004 gab Julia ihre Erfahrungen an die Voltigierer der Gruppe 4 weiter. Nun hat sie diese Gruppe an Christin übergeben.

 

Voltis der Gruppe 1:

Ann-Kathrin

geb.: 1991
VA 3, Basispass

Selina

geb.: 2002
VA 4, Basispass

Patricia

geb.: 1996
VA 4, Basispass

Leoni

geb.: 2004
Basispass

Theresa

geb.: 2004
Basispass

Johanne

geb.: 2009

Finja

geb.: 2006
Basispass

Jennifer

geb.: 1987
VA 4, Basispass

Marietta

geb.: 2006

 

unser Pferd: Bonsai

*14.4.2009, Westfale, Größe: 1,80 m

Bonsai ist der neue Quotenfuchs in unseren Reihen und mit seinen 1,80 m so gar kein ‚kleinwüchsiges‘ Pflänzchen. Dennoch wird er von uns liebevoll ‚Bäumchen‘ genannt.
Er wurde 2009 geboren und kam Mitte 2018 zu uns auf den Hof. Seitdem befindet er sich in Ausbildung zum Voltipferd für unsere 1.Gruppe.
Seinen Charakter kann man schon als etwas speziell bezeichnen. Anfassen und putzen bedarf gelegentlich erst seiner Genehmigung, wenn ihm etwas nicht geheuer erscheint, dann wächst er schonmal am Boden fest (mit dem Kopf gefühlt auf 3m Höhe) und bewegt sich kein Stück mehr. Mit viel Ruhe und Geduld kann man ihn aber letztlich doch zu allem überreden.
Im Zirkel gibt er sich große Mühe und trägt seine Voltis im sanften Galopp. Lediglich im Trab wird es ziemlich holprig, denn diese Gangart ist bei ihm weder für Reiter noch für Voltis ein Genuss.
Unser kleines Sensibelchen hat sich gerade deshalb super schnell in unsere Herzen geschlichen und wir freuen uns auf viele gemeinsame Jahre mit ihm.