Schulpferde-„Rentner“

Cosimo
Cosimo war von Februar 2019 bis Juni 2021 eines unserer zuverlässigsten Schulpferde. Aufgrund einer degenerativen knöcherenen Veränderung im rechten Hinterbein ist er aber leider nur eingeschränkt belastbar und muss mit besonderer Umsicht geritten werden. Um ihm diese „Sonderbehandlung“ zu ermöglichen hat ihn seine Schulpferde-Patin Fiona übernommen und Cosimo genießt nun das Privatpferdeleben.

Dolly
Dolly, die seit Juli 2016 als eines der bravsten Ponys unsere Reitschüler sicher durch die Reitstunden trägt, darf ab April 2021 mit 16 Jahren ihre wohlverdiente „Schuli-Rente“ antreten. Die Reitschüler werden unsere kleine Pummeldame sicherlich vermissen, aber wir sind uns sehr sicher das ihre neue Besitzerin sich gut um Dolly kümmern wird und wünschen beiden noch viele schöne gemeinsame Jahre!

Posejdon
Unser „Posi“, der seit März 2020 unser Schulpferdeteam im Anfängerbereich tatkräftig unterstützt hat, hat uns Anfang Februar 2021 wieder verlassen. Dank einer lieben Reitschülerin, die bereits bei seiner Ankunft „von Liebe auf den ersten Blick“ 😉 sprach, darf sich Posi nun (schneller als eigentlich geplant) wieder Privatpferd nennen.

Cartoni
Cartoni gehörte von Mai 2019 bis November 2020 zum Schulpferdeteam. Obwohl die Reitschüler ihn täglich mit Leckerlis und Streicheleinheiten verwöhnt haben, hielt sich Cartonis Begeisterung für die wechselnden Reiter sehr in Grenzen. Wir freuen uns, dass ihn eine liebe Einstellerin mit jahrelanger Pferdeerfahrung übernimmt und er weiterhin unserer Reittherapeutin zur Verfügung steht.

Bailey
Bailey gehörte von Oktober 2019 bis September 2020 zu unserem Schulpferde-Team. Im Umgang war Bailey ein freundlicher und interessierter Kerl, aber beim Reiten war der kleine „Ponydickkopf“ leider doch etwas zu dickköpfig für unsere Reitschule ;-). Bei der neuen Besitzerin wohnt Bailey nun in einem Offenstall und wir täglich abwechslungsreich bewegt.

Mary
Mary gehört von Ende August 2019 bis Juni 2020 zu unserer Schulpferdebande. Leider konnte sich Mary nicht richtig mit dem Leben als Schulpferd und mit den ständig wechselnden Reitern anfreunden. Wir freuen uns sehr das sie bei einer Reitschülerin ein neues Zuhause gefunden hat und weiterhin auf unserem Hof wohnt.

Findus
Findus gehörte von Februar 2019 bis Mai 2020 zu unsere „Schulpferde-Ponybande“. Leider kam Findus nicht so gut mit den wechselnden Reitern zurecht und zeigte immer öfter seinen Unmut darüber. Glücklicherweise hat sich eine Reitschülerin so sehr in das kleine Schlitzohr verliebt, dass sie ihn gekauft hat und ihm zukünftig ein abwechslungsreiches Privatpferdeleben ermöglicht.

Madonna
Im Februar 2020 ist Madonna, die seit Ende August 2016 bei uns war, in den Privatpferdestall umgezogen. Nach einer schweren Kolik-Op im April 2017 hat sich Madonna zwar gut erholt, aber sie hat auch deutlich gezeigt, dass sie einen „eigenen“ Menschen, der ihr die volle Aufmerksamkeit schenkt, benötigt.

Almé
Nachdem sich Almé im Sommer 2019 beim Toben auf der Koppel eine Sehnenverletzung am Hinterbein zugezogen hat, haben wir uns dazu entschieden ein neues Zuhause für ihn zu suchen. In seiner neuen Heimat bekommt die Verletzung ausreichend Zeit zur Heilung und danach darf Almé als gemütliches Ausreitpferd durch das Gelände rund um Pirna bummeln.

Firino
Auf leider sehr tragische Weise hat uns unser Firino im September 2019 verlassen. Wir sind ihm sehr dankbar das er 7 Jahre ein toller Partner in unserem Schulpferde-Team war und viele Reitschüler von ihm lernen konnten. Unser charmanter kleiner Grummel wird uns fehlen!

Gloria
Gloria gehörte seit November 2014 zu unserer Reitpony-Gruppe und hat uns nun mit 18 Jahren im September 2019 als Schuli-Rentner verlassen. Unser „Glörchen“ wohnt zukünftig in einem Offenstall und darf dem ein oder anderen kleinen Reiter noch zeigen das sie nicht zum „alten Eisen“ gehört.

Crassus
Crassus gehört seit Dezember 2017 zum Schulpferdeteam und verlässt uns nun Ende Mai 2019 wieder. Leider mussten wir zunehmend feststellen, dass Crassus mit dem Trubel im Reitunterricht und täglich wechselnden Reiter nicht so gut zurecht kommt. Eine Reitschülerin hat ihn aber so sehr ins Herz geschlossen, dass sie ihn übernimmt und er somit wieder seine feste Bezugsperson bekommt.

Mikado
Mikado gehört seit Sommer 2013 zu unsere „Schulpferde-Ponybande“. Nachdem er uns nun viele Jahre bei der Reitausbildung der kleinen und größen Reiter unterstützt hat, genießt er nun seit März 2019 sein Rentnerleben. Aber auch hier bleibt er seinem Job treu und bringt seiner neuen kleinen Reiterin das „Reiter 1×1“ geduldig bei.

Last Minute
Last Minute ist im Sommer 2009 zu uns gekommen. Nach 10 Jahren als Voltigier- und Schulpferd hat er seine Rente mehr als verdient und wohnt nun seit Mitte Januar 2019 bei seinen neuen Besitzern in Dippoldiswalde. Hier genießt er lange Ausritte mit seiner neuen Reitpony-Freundin.

Let’s Fez
Let’s Fez, von den Voltis liebevoll „Kalle“ genannt, ist seit Anfang Oktober 2012 auf unserem Hof. Nachdem er sich Anfang 2018 einen Sehnenschaden zuzog und den Sommer auf der Koppel verbracht hat, zieht er im Oktober 2018 wieder zu seiner ehemaligen Besitzerin. Auch in diesem Fall sind wir sehr glücklich, dass der Kontakt zur Vorbesitzerin nie verloren ging.

Quincy
Quincy ist Mitte Dezember 2016 in unseren Schulpferdebestand gekommen. Als Volti-Nachwuchspferd für Gruppe 1 konnte er recht schnell beweisen, dass Voltigieren genau sein Ding ist. Leider wurde seine Voltikarriere durch eine Verletzung ersteinmal gestoppt. Eine langjähriges Volti-Team-Mitglied hat Quincy im September 2018 gekauft und bei ihr darf er nun beweisen, das er auch als Reitpferd einen guten Job macht.

Amadeus
Amadeus war (zunächst nur leihweise) seit Sommer 2015 Teil unseres Schulpferdeteams und vor allem durch seine mittlere Größe und sein freundliches Wesen beliebt. Der Trubel in der Reitstunde war aber nie so richtig sein Ding und so freuen wir uns, dass unsere Tierärztin ihn an ganz liebe Geländereiter vermitteln konnte, wo er seit August 2018 im Offenstall am Haus steht.

Dundee
Seit Dezember 2016 bereicherte Dundee als unser „Kleinster“ das Schulpferdeteam. Unter dem Reiter zeigte er aber nach einem Jahr immer deutlicher, dass ihm das Abteilungsreiten und die tägliche Routine zu langweilig ist. Aus diesem Grund haben wir uns im März 2018 schweren Herzens zum Verkauf entschlossen und freuen uns, dass er zu einer Ponyreiterin ziehen konnte, wo er nun abwechslungsreich trainiert wird.

Diva
Nachdem Diva im Mai 2017 noch recht „Grün hinter den Ohren“ bei uns eingezogen ist, hat sie sich schnell eingelebt und auch unter dem Sattel gute Fortschritte gemacht. Im Umgang hat sie aber zunehmend gezeigt, dass ihr die fehlende Bezugsperson Kummer bereitet. Aus diesem Grund haben wir uns im Dezember 2017 für den Verkauf von Diva entschieden und sind sehr froh das wir so schnell eine passende Besitzerin gefunden haben.

Emma
Da wir zunehmend das Gefühl hatten, dass sich Emma eine „eigene“ Bezugsperson wünscht, haben wir sie (nach ziemlich genau 3 Jahren bei uns) im Oktober 2017 in liebevolle Hände vermittelt. Bei der neuen Besitzerin fühlt sich Emma sehr wohl und genießt große Geländerunden und planscht sogar im Wasser.

Lara
Aufgrund eines diagnostizierten Sehnenschadens haben wir uns Anfang September 2017 schweren Herzens dazu entschlossen, Lara aus dem Schulbetrieb zu verabschieden. Besonders schön ist es aber, dass Lara nun nach 5,5 Jahren (im Januar 2012 kam sie zu uns) wieder zu ihrer ehemaligen Besitzerin zurück gekehrt ist.

RamzesRamzes
Ramzes kam am 1. Januar 2012 zu uns und geht nun mit 19 Jahren zum 9.1.2017 in Rente. Obwohl er nicht unbedingt als „sitzbequem“ bezeichnet werden konnte, werden wir „Remi-Demmi“ und sein stets freundliches Gemüt vermissen. Wir freuen uns, dass Ramzes weiterhin eine Box auf dem Abtnaundorfer Pferdehof bewohnt.

Galaxy
Galaxy ist nach ihrer Fohlenpause im Jahr 2010 wieder auf unseren Hof zurückgekehrt. Seit April 2016 tritt Galaxy etwas kürzer und wird von Familie Fuchs gepflegt und geritten.

Sissi
„Sissi’s nightly Whisper“, kurz „Sissi“ genannt, gehörte von April 2013 bis Dezember 2016 zu unserem Schulpferde-Team. Unsere „kleine Diva“ gehört nun wieder ihrer Vorbesitzerin und wohnt in einem Aktivstall.

Lord’s Conte
Lord’s Conte gehört seit Ende September 2016 nicht mehr zum Schulpferde-Team. Er verlässt uns nach (nur) 2 Jahren nicht aus Altergründen, sondern weil wir feststellen mussten, dass er eine Bezugsperson benötigt.

First Boy
First Boy, der seit Winter 2011 zu unserem Schulpferde-Team gehört, ist nun seit September 2016 ebenfalls Rentner. Seine langjährigen Schulpferde-Paten haben ihn in ihre Familie aufgenommen und werden mit Sicherheit noch viele schöne (Reit-)Jahre mit ihm erleben.

Nanti
Nanti, unser kleiner „Wirbelwind“, ist im Mai 2016 zu ihrer neuen Besitzerin nach Berlin gezogen. Hier darf sie viel draussen sein und ihren Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Wir werden das zarte Mäuschen sehr vermissen, freuen uns aber sehr über das neue Leben in Privathand.

Max
Max und sein Bruder Moritz sind im Sommer 2010 zu uns gekommen. Nachdem Moritz bereits im Dezember 2013 in Rente gegangen ist, ist nun auch Max seit April 2016 ein Schuli-Rentner.
Max wohnt jetzt auf einem kleinen Reiterhof mit Offenstall.

Meduza
Meduza wurde im Oktober 2015 von ihrer „Schulpferde-Patin“ Steffi gekauft und genießt nun das Leben als Privatpferd.

Quentin
Der 8 jährigen Quentin ist im Mai 2014 in ein neues Zuhause umgezogen. Dort ist er Familienpferd, wo er freizeitmäßig geritten und betüddelt wird. Wir freuen uns sehr, dass wir ein schönes Zuhause finden könnten, was ihm mehr liegt als der Schulbetrieb und das Voltigieren.

Dorado
Dorado wurde im Mai 2014 aus dem Schulbetrieb verabschiedet, da ihm seine Herzschwäche zunehmen Schwierigkeiten bereitet und er nur noch eingeschränkt belastbar ist. Er wohnt nun in einem Offenstall in der Nähe von Leipzig und verbringt seine Rente zusammen mit vielen anderen Seniorenpferden auf der Koppel.

Dolly
Dolly hat uns viele Jahre im Reitschulbetrieb begleitet und sehr vielen kleinen und großen Reitschülern das Reiten beigebracht. Nun hat sie im April 2014 unseren Reiterhof verlassen und genießt ihre „Schuli-Rente“ auf einem Hof in der Nähe von Leipzig.

Moritz
Moritz ist seit Weihnachten 2013 das neue Mitglied in der Familie seiner „Schulpferde-Patin“ Christine.

Morgentau
Morgentau darf seit dem 3.5.2012 ihre Rente auf einer Koppel mit vielen anderen Pferden verbringen. Gelegentliche Ausritte genießt sie in vollen Züge und beweist immer wieder das sie nicht zum „alten Eisen“ gehört. Natürlich passt sie weiterhin mit gewohnter Schulpferdemanier gut auf ihren Reiter auf.

Hermes
Unser 1988 geborenes Reitpony „Hermes“ hat uns viele Jahre im Reitschulbetrieb begleitet und sehr vielen kleinen und großen Reitschülern das Reiten beigebracht. Nun darf er seit dem 24.1.2012 seine verdiente „Rente“ auf einem Reiterhof in der Nähe von Meißen verbringen.

Friskiness
Friskiness wurde im Mai 2011 an eine Reitschülerin verkauft. Da sie nach einer schweren Kolik-Operation in Zunkunft besondere Aufmerksamkeit bei der Fütterung benötigt, freuen wir uns besonders, dass wir sie in sehr gute Hände abgeben konnten.